Wendelmischer KS I

Mischende Aufbereitung von Babynahrung

Industriell hergestellte Babynahrung aus Milchderivaten findet einen stetig wachsenden Absatzmarkt. Qualitätsprodukte, die in Europa mit Wendelmischern hergestellt werden, sind derzeit in China besonders gefragt. Das führt zuweilen dazu, dass die Ware von Einzelhändlern nur noch in geringer Anzahl an Kunden abgegeben wird.

Um den steigenden Bedarf zu decken, gehen Hersteller dazu über, besonders effiziente und schnell arbeitende Wendelmischer einzusetzen. Ein Aspekt steht dabei immer im Vordergrund: die Erfüllung aller hygienischen Vorschriften zur Aufbereitung von Säuglingsnahrung.

Am Herstellungsprozess für diätetische Nährmittel sind immer auch Präzisions-Mischer beteiligt, um Spurenelemente und Vitamine beizumischen. Dieser Vorgang muss mit hoher Präzision betreffend der Dosierung und der Mischgüte erfolgen.

amixon® hat mit Hinblick auf diese Anforderungen eine interessante Innovation entwickelt: ein Einwellen-Mischsystem, das vergleichsweise kleine Abmessungen aufweist. Dieser Wendelmischer zeichnet sich unter anderem durch besonders kurze Misch- und Restentleerzeiten aus. So ist er in der Lage, große Produktmengen in kurzer Zykluszeit zu verarbeiten.

 

Wendelmischer mit unkonventionellem Mischraum

Ideale Mischgüten und exzellente Partikelschonung werden mit dem Wendelmischer auf neuartige Weise erzielt. Das Mischgefäß besteht aus einem siloartigen Gefäß in dessen Zentrum unten ein großer Konus eingesetzt ist. Dieser ist glatt und stromlinienartig gestaltet und unterstützt den Verströmungsvorgang der Mischgüter. Helix-Mischwerkzeuge im Wendelmischer fördern die Güter wendelartig aufwärts. Dieser Vorgang findet entlang der Gefäßwandung statt.

Oben angekommen gleiten die Güter abwärts und werden vom Konus wiederum nach außen geleitet. Im Grenzbereich zwischen Aufwärtsschraubung und der Abwärtsbewegung findet der Homogenisierprozess statt. Dieser Vorgang ist schonend und effektiv.

Nach ungefähr 20 bis 30 Umdrehungen liegt eine ideale Mischgüte vor, die in der Praxis nicht mehr verbesserbar ist. Dann senkt sich der Verdrängerkörper wenige Zentimeter abwärts, so dass die Entleerung schnell und zu 100% restlos stattfindet.

Zumeist entleert der Wendelmischer in Container, Bigbags oder Vorlagen einer Abfüllmaschine. Würde das ausgetragene Gut zentral im Auffanggefäß auftreffen, würde sich ein Schüttkegel bilden, woraus zwei Nachteile entstünden. Einerseits kann die gesamte Aufnahmekapazität nicht genutzt werden, andererseits können Schüttgutabböschungen Entmischungseffekte hervorrufen. Aus der hier beschriebenen Wendelmischer Mischanlage werden die Güter dezentral und entmischungsfrei ausgetragen.

Zur Verfahrenserprobung verfügt amixon® über Test-Mischer verschiedenster Größen.
Gute Resultate werden vorab zugesichert.

 

 

Misch-Werte KoneSlid® Wendelmischer Typ KS I
Misch-Werte KoneSlid® Wendelmischer - Typ KS I
Lösungen im Bereich der Mischtechnik benötigen individuelle Produkte. Unsere Experten beraten Sie gerne unverbindlich gemäß Ihrer spezifischen Anforderungen.