Glossar

Agglomerieren-Granulieren
Akronym von:
Agglomerieren-Granulieren

Kornvergrößern, Aufbaugranulieren zum Vermeiden von Entmischungen und zum Verbessern der Handhabungseigenschaften, zum Binden von Stäuben. Babynahrung, Tee, Automaten-Instants inertisieren: Löslichkeit, Sinkverhalten und Dispergierbarkeit beeinflussen. Trockenperlen von Ruß, Aufbaugranulieren von Kautschuk und Keramikrohgemengen. Präparieren von Spül- und Waschmittelkomponenten mit sogenannten Sprengmitteln, Hydrophobieren von hygroskopischem Kunststoffpulver, Aufbereiten von Isolations- und Füllmassen, Antistatika, Antiflamm-Mittel, kontinuierliche Heiß-/Kaltaufbereitung von PVC-Massen. Mechanisches Legieren, Präparieren von Metallpulver für isostatisches Verpressen.

Aseptik
Akronym von:
Aseptik

Aseptik bezeichnet die keimfreie Behandlung, Arbeiten unter keimfreien Bedingungen und die Herstellung steriler Produkte für den Pharmabereich.

ASME
Akronym von:
American Society of Mechanical Engineers

Die American Society of Mechanical Engineers (ASME) ist ein Berufsverband der Maschinenbauingenieure in den USA. Der Verband wurde 1880 gegründet. Der Verband erarbeitet technische Richtlinien und Standards insbesondere für Druckbehälter. Darüber hinaus fördert er die Wissenschaft und Ingenieurtechnik und bietet Weiterbildungskurse an. In Deutschland erfüllt der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) in vielen Bereichen eine ähnliche Funktion wie die ASME.

In vielen Ländern der Welt werden ASME-Standards verwendet. Die Kenntnis und Anwendung dieser Standards ist deshalb auch für viele in Deutschland ansässige Firmen wichtig, um Waren und Dienstleistungen exportieren zu können.

CIP
Akronym von:
CIP

engl. Cleaning In Place (Reinigung vor Ort)
Verfahren zur automatisierten Reinigung von verfahrenstechnischen Apparaten. Die Definition und Zielsetzung von CIP kann wie folgt beschrieben werden:
Erzeugen sauberer innerer Oberflächen einer Produktionsanlage ohne nennenswerte Änderung der für die Produktionsfahrt benötigten Einbauten.

Je nach Wasserdruck während der Reinigung unterscheidet man die Niederdruckreinigung (bis 10 bar) und die Hochdruckreinigung (25-65 bar).

Anforderungen an die Konstruktion:

  • vollständige Benetzung aller inneren Oberflächen durch die Reinigungsmittel
  • keine Sprühschatten in Behältern
  • keine Luftblasen in Ventilen, Pumpen, Rohrleitungen, Stutzen, Dichtungen und Querschnittserweiterungen jeder Art
  • keine nicht durchströmbaren Toträume
  • Vermeidung nur schwer zu benetzender Flächen z.B. enge Spalte an Dichtungen, Flanschen, Behälterstutzen
  • völlige Entleerbarkeit der Anlage

 

 

Coaten
Akronym von:
Coaten

Ummanteln von Schüttgütern und Mischungen zum Schutz vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit, Sauerstoff oder zum Verändern der sensorischen Eigenschaften mittels Fett, Öl, Wachs, usw.
Ummanteln von Wirkstoffen zum Beschleunigen oder Hemmen der Löslichkeit bzw. Oxidation, oder zur Erzielung eines Retardeffekts.
Gewürzcompounds mit Hartfett ummanteln, Marinaden mit Pulver umhüllen.
Lecithine aufziehen, Salze mit Fett ummanteln.
Seltene Erden hydrophobieren, Eisenkern-Magnetwerkstoffe mit Lack ummanteln, Rußpellets filmlackieren und verrunden, Düngemittel ummanteln.
Granulate mit Duktilitäts-Hilfsmitteln belegen.
Coaten von Metallpartikeln:
xs < 0,1 µm mit Nanopulver
xs < 10-3 µm, Ummanteln von Agglomeraten mit Filmen und Glasuren.

Desagglomerieren
Akronym von:
Desagglomerieren

Vereinzeln von Wirkstoffpartikeln und mikrofeines Verteilen von Flüssigkeiten. Hierbei entstehen häufig Agglomerate, welche meist unerwünscht sind. In diesem Fall sind diese mittels Scherdispersern oder Smizern (Mahlmischen) zu zerstören (zu desagglomerieren).

Anwendungsbeispiele: Zum besseren Entfalten der Aromen werden Gewürze vereinzelt und Flüssigkeiten mikrofein verteilt.

Dispergieren
Akronym von:
Dispergieren

Der Begriff bezeichnet die feine Verteilung eines festen oder flüssigen Stoffes in einer Basisrezeptur. Es handelt sich dabei um mindestens 2 Komponenten.

Emulgieren-Emulsion
Akronym von:
Emulgieren-Emulsion

Liegen zwei oder mehr nicht mischbare Flüssigkeiten wie Öl und Wasser vor und versucht man diese miteinander zu mischen, wird dieser Vorgang Emulgieren genannt. Bei einer Emulsion liegt ein mehr oder weniger verteiltes Gemisch der beiden Flüssigkeiten vor. Zum Vermeiden einer erneuten Phasentrennung kann zusätzlich ein Tensid (= Emulgator) eingesetzt werden. Das Emulgieren kann meist nur unter Einwirkung von sehr hohen Scherenergien durchgeführt werden.

FDA
Akronym von:

Die Food and Drug Administration (FDA) ist die Arzneimittelzulassungsbehörde der Vereinigten Staaten und ist dem Gesundheitsministerium unterstellt. Sie wurde 1927 gegründet, ihr Sitz ist in Rockville (Maryland). Sie legt fest, welche Rohstoffe für z.B. Dichtungen, Schmieröle usw. bei der Herstellung von Lebens- und Arzneimitteln benutzt werden dürfen.

Fluidisieren
Akronym von:
Fluidisieren

Von einem fluidisierten Zustand wird bei Schüttgütern dann gesprochen, wenn durch mechanische Bewegung das Schüttgut sich annähernd wie eine Flüssigkeit verhält.

GMP
Akronym von:
GMP

GMP bedeutet "Good Manufacturing Practice" ('Gute Herstellungspraxis').

Richtlinien zur Sicherstellung der Qualität von Produktionsabläufen und Produktionsanlagen insbesondere im Bereich der Pharmazie, Lebensmittel- und Futtermittelindustrie. Durch das Einhalten der Richtlinien soll dauerhaft die Produktqualität gewährleistet und die Anforderungen der Gesundheitsbehörden erfüllt werden.

Instantisieren
Akronym von:
Instantisieren

Durch das Instantisieren wird pulverförmigen Stoffen eine hohe Benetzbarkeit, Dispergierbarkeit, Löslichkeit und Fliessfähigkeit verliehen. Das Instantprodukt liegt meist in Pulverform vor und muss nur noch mit einer weiteren Komponenten (meist einer kalten, warmen oder heißen Flüssigkeit) angerührt werden, um innerhalb kürzester Zeit ein trink- oder essbares Produkt zu erhalten (instant = sofort).

Mischen
Akronym von:
Mischen

Sanftes Homogenisieren bis Intensivvermischen im selben Apparat. Hochkonzentrierte Wirkstoffcompounds als Premix homogenisieren und in Trägerstoffe verteilen: Antibiotika, Inhaler, Schmerzmittel, Vitaminpräparate, etc.

Trockensuppen, Babynahrung, Backmittel, Bakterienkulturen, Convenient-Instants, Gewürze, Hydrokolloide präparieren, Instantpudding, Müsli, Phosphorsäurederivate für Colagetränke, Kaffee, Sportlernahrung, Speisesalz jodieren, Tabak, Activagents oder Katalysatoren, organische oder anorganische Farbpigmente, Batteriemassen, Düngemittel, Feuerlöschpulver, Pflanzenschutzmittel (Fungizide, Herbizide, Insektizide), Trennmittel, Waschmittel, Sprengmittel, Duromere und Elastomere, Rohstoffaufbereitung, Einfärbungen, FDA konforme Masterbatch-Kunststoffpräparation für die Medizintechnik, Pulverlack-Dryblends mit Harzen und Füllstoffen, Dotierung von Farbkörpern, Pigmenten, Hochtemperaturwerkstoffen, Supraleitern, Keramikpulver als Dielektrikum von Elektrokondensatoren.

Pelletieren
Akronym von:
Pelletieren

Erzeugen von kugelförmigen Partikeln aus einer pulverförmigen Mischung mittels eines flüssigen Additivs - Pellets weisen üblicherweise eine höhere Dichte auf als Agglomerate und sind sehr kompakt.

Qualifizieren
Akronym von:
Qualifizieren

Beim Qualifizieren von verfahrenstechnischen Apparaten wie z.B. Mischern und Mischtrocknern wird dokumentiert getestet, ob der Apparat die für den Prozess spezifizierten Anforderungen besitzt. Diese Qualifizierung kann im Idealfall vom Apparatehersteller durchgeführt, bzw. die entsprechenden Dokumente zumindest zur Verfügung gestellt werden.

Rauheitskenngröße
Akronym von:
Rauheitskenngröße

Hierdurch wird zumeist die Qualität der produktberührten sowie äußeren Oberflächen eines Prozessapparates beschrieben. Durchgesetzt hat sich in diesem Zusammenhang die Rauheitskenngröße 'Ra' als arithmetisches Mittel der Abweichungen von der Mittellinie.

SIP
Akronym von:
SIP

Sterilisation in Place: beschreibt ein Reinigungsverfahren für verfahrenstechnische Anlagen z.B. in der Pharmazie, wobei die produktberührten Oberflächen der Anlage definitionsgemäß ohne größere Demontage gereinigt werden können. Vergleichbar mit CIP - Cleaning in Place, wobei hier die Sterilisierung noch zusätzlich mit Heißdampf (per Überdruck oder Schleppgas) oder mittels Chemikalien durchgeführt wird.

Suspendieren
Akronym von:
Suspendieren

Einbringen von Feststoffpartikeln in einen Flüssigkeit und diese dort z.B. durch mechanische Kräfte in Schwebe halten. Ein heterogenes Gemisch, welches zur Phasentrennung neigt.

Totraum
Akronym von:
Totraum

Ein Bereich innerhalb eines verfahrenstechnischen Apparates, der während eines Prozessschrittes nicht erreicht wird - solche Bereiche sind in einem Mischer zu vermeiden. Während des Mischens ist eine totraumfreie, volumenbeherrschende Totalverströmung zu initiieren, damit der komplette Mischerinhalt innerhalb kürzester Zeit ideal gemischt vorliegt.

Trocknen-Vakuum-Mischtrocknen
Akronym von:
Trocknen-Vakuum-Mischtrocknen

Kontakttrocknung, Konvektionstrocknung, Reaktionsführung, Strippung, Abtrennung von Fluiden unter Druck-, Vakuumanregung und Temperierung. Trennen der Wirkstoffe von Lösungsmitteln und Waschlaugen sowie Fällungssuspensionen.

Zumeist im Anschluss an die Agglomeration: schonendes Trocknen von Babynahrung, Automateninstants, Trockensuppen oder auch Cappuccino.

Vakuum-Mischtrocknen von synthetisierten PP- und PE-Spezialitäten nach der Fällung oder Strippung Trocknen von wässrigen, alkoholischen oder anderen Lösemittelsuspensionen durch Vakuumanregung und Temperierung.

USDA
Akronym von:
USDA

United States Department of Agriculture - das Landwirtschaftministerium der USA ist verantwortlich für die Nahrungsmittelsicherheit, fördert die gesunde Ernährung und bekämpft den Hunger.

Validierung
Akronym von:
Validierung

Durch die Validierung wird der dokumentierte Beweis erbracht, dass ein Prozess oder ein System die vorher spezifizierten Anforderungen im praktischen Einsatz erfüllt. Hierzu sind die eingesetzten Apparate (z.B. Mischer) vorab zu qualifizieren.

Lösungen im Bereich der Mischtechnik benötigen individuelle Produkte. Unsere Experten beraten Sie gerne unverbindlich gemäß Ihrer spezifischen Anforderungen.